Juli 19, 2018

“Nur wer sich wohlfühlt, kann auch produktiv arbeiten”

by Deborah Klein in Branchengespräch, Corporate, Gründung

“Zeig mir dein Büro und ich sage dir, wer du bist.” – Designerin Julia Klemenz erkennt schnell, wenn ein Büro nicht sein volles Potenzial ausschöpft. Daher kreiert sie Innenarchitektur konkret für Startups und Gründer. Der Wohlfühlfaktor steht dabei ganz oben.

Julia Klemenz hilft Startups dabei, das Büro gut aussehen zu lassen. “Eine Leidenschaft”, wie sie selbst sagt.

Zuallererst stellen Sie sich bitte kurz mit ein paar Worten vor!

Ich heiße Julia Klemenz und berate seit 2014 Startups bei der Innenraumgestaltung. Dabei entwerfe ich Innenarchitekturkonzepte für Büro und Ladenfläche.

Wenn Sie drei Worte wählen sollten, um Ihre Arbeit zu beschreiben?

Kreativ, spannend und jeden Tag anders. (Okay, das sind nicht drei Wörter)

Sie bieten Innenarchitektur für Startups an. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Innenarchitektur für Startups bedeutet für mich, gleich zwei meiner Leidenschaften zu verbinden: meine Liebe zu schönen Räumen und mein Interesse am Thema Gründung. Konkret unterstütze ich Startups in den Bereichen Office Interieur und Retail Interieur.

Wie kam es zu dieser Geschäftsidee und was treibt Sie an?

Ich habe durch Kontakte zu verschiedenen Startups den Bedarf an kreativen, individuellen und gleichzeitig sparsamen Lösungen für Büro und Laden gesehen. Die Erwartungen meiner Generation wachsen und nur wer sich in seinem Arbeitsumfeld wohlfühlt, kann auch produktiv und konzentriert arbeiten. Ich möchte junge Teams und Gründer beim Schritt von der „Garage“ hin zu maßgeschneidertem Interieur unterstützen. Diesen Prozess zu begleiten, ist sehr spannend für mich.

Wie kann man sich einen Auftrag genau vorstellen?

Ein typischer Kundenauftrag beginnt mit einem Termin vor Ort, anschließend erstelle ich ein maßgeschneidertes Angebot und entwickle ein Konzept mit individuellen Vorschlägen. Bei der ersten Begehung ist mein Kopf bereits voller Ideen und diese bringe ich dann zu Papier, um auch meinen Kunden ein anschauliches Bild zu vermitteln. Ich betreue Projekte von der Immobiliensuche über erste Entwürfe bis hin zur Umsetzung.

Gibt es Gedanken oder Überlegungen, die die Kunden nie im Kopf haben und die Sie stets einbringen?

In bestehenden Räumen mit eingespielten Arbeitsabläufen ist es für meine Kunden in gewohnter Umgebung oft schwer, sich etwas Neues vorzustellen. Ich hingegen kann ganz frei und unvoreingenommen herangehen und in neuen Varianten denken.

“Attraktiv und funktional” lautet die Devise des Stores, made by Julia Klemenz

Was muss das Corporate Interieur heutzutage für Unternehmen allgemein mitbringen?

Beim Aufbau einer Marke ist es extrem wichtig, einen Wiedererkennungswert zu schaffen, um eine Identifikation mit der Marke zu ermöglichen. Corporate Interieur kann die Unternehmenswerte transportieren und so ein entscheidender Inkubator für das Wachstum sein.

Wie schätzen Sie die Entwicklung in Ihrem Bereich für die nächsten fünf bis zehn Jahre ein?

Auch für digitale Startups wird die Offline-Präsenz immer wichtiger. Durch den stationären Auftritt und geschicktes Multichannel-Marketing kann man neue Kundengruppen erschließen. Stationäre Präsenz stärkt das Branding ungemein. Das Thema Office Interieur wird ebenfalls an Bedeutung zunehmen. Vor allem für die Generation Z ist das Thema Design und Ausstattung eines Büros sehr entscheidend.

Was muss ein schickes, funktionales Büro bieten? Muss es immer gleich teuer sein?

Gutes Design muss nicht gleich teuer sein! Gutes Design sollte aber nicht nur gut aussehen, sondern auch einen Zweck erfüllen. Ein sinnvoll geplantes Büro fördert die Kommunikation und den Austausch zwischen den Mitarbeitern und gleichzeitig bietet es genug Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten.

Was ist ein absolutes No-Go bei der Einrichtung?

Ich würde vor einem Design warnen, das schick, aber nicht praxistauglich ist. Eine gute Planung beginnt für mich erst dort, wo sie auch die Bedürfnisse der Menschen in den Blick nimmt.

Ihr absoluter Interieur-Tipp für Startups?

Das Zusammenspiel zwischen Kommunikation und Ruhe! Es gibt viele Parameter, die ein smartes Büro oder einen gelungen Store ausmachen können. Mein Hauptaugenmerk liegt aber immer auf einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen kommunikativen, öffentlichen Bereichen und Rückzugsorten.

Fortsetzung gefällig? Julia Klemenz ist auf Instagram und auf ihrer Homepage zu finden.

Bilder: Copyright by Julia Klemenz und © Kopf und Kragen Fotografie